PRAWU

Materialliste

Haken: Tiemco TMC100 #10-16 (Standart Trockenfliegenhaken)
Bindefaden: fein Braun
Flügel: Polypropylene
Körper: Mufflon oder Gams ( alternativ Rehhaar fein

Bindeanleitung

Nach Einspannen des Hakens, einer Grundwicklung bis ein Drittel des Hakenschenkels vor dem Öhr, wird ein Stück weisses Polypropylene als Flügel mit einigen Stützwindungen  in aufrechter Form fixiert. Dann den Bindefaden zum Ende des Schenkels führen und eine Dubbingschleife für das Mufflon vorbereiten. Nun den Bindefaden Richtung Öhr führen. Mufflon abschneiden und quer in die Schlaufe geben. Die Haare quer zur Schleife geben und mit Hilfe eines Dubbing Twisters verzwirnen. Dabei achten, dass die Haare in der Schleife gut verteilt sind. Den geformten Strang mit lockeren Windungen Richtung Öhr führen und mit dem Bindefaden mit einem Knoten absichern.  Den Faden abschneiden, die Fliege aus dem Bindestock nehmen und mit einer Schere das Mufflon zu einem Körper formen. Dabei so trimmen um eine diffuse Silhouette zu gestalten. Weiters, je nach Vorbild ein paar Haare als Schwänzchen oder und Beinchen sehen lassen. Gilt natürlich auch für die Dicke des Körpers. Die PRAWU (ein Kürzel für Prager Wuzel) ist ein bekanntes und bewährtes Muster des Fliegenbinders und Fliegenfischer Sepp Prager. Ein Allround Muster für schnelle Gewässer das sehr gut schwimmt und auch gut sichtbar ist.

Text und Foto Rudi Pernstich

PRAWU Bildergalerie